The Idea

Education leads to prospects

Lead students to success in school with online tutoring!

Wir fördern Schüler mit bildungsfernem Hintergrund in Regionen des globalen Südens durch ehrenamtliche online-Nachhilfestunden. Dort, wo der Zugang zu guter Bildung essentiell für den Schritt aus der Armut ist und Eltern und Freundeskreis bei Fragen zum Schulstoff oft passen müssen, bieten wir direkte Hilfe auf Mikroebene.

Schulabbruch ist ein großes Problem in vielen Regionen des globalen Südens. Wer erfolgreich in der Schule ist und zugleich sieht, dass Bildung ein Weg aus der Armut sein kann, der bricht eher nicht ab. Deshalb fördern wir mit der online-Nachhilfe ganz besonders die Risikogruppe der Jugendlichen am Ende der Sekundarstufe I und reduzieren so die Zahl der Schulabbrecher.

In einer globalisierten Welt ist der Austausch zwischen Kulturkreisen notwendig, wir fördern interkulturelle Kompetenzen bei Lernenden und Lehrenden. E-Volve setzt Ziel 4 der Sustainable Development Goals um und bietet Bildung für nachhaltige Entwicklung.


FAQ

In welcher Sprache unterrichtet ihr?

Aktuell in Englisch, langfristig wollen wir aber auch in Deutsch, Französisch und Spanisch unterrichten. Vermutlich wird es uns jedoch unmöglich bleiben, in der Muttersprache jedes Kindes im globalen Süden zu unterrichten.

Wie findet die Nachhilfe konkret statt?

Im Idealfall skypen Schüler_In und Lehrer_In einmal wöchentlich für 1-2 Stunden. Zusätzlich aufkommende Fragen können per Chat geklärt werden. Lernende_r und Lehrende_r verabreden sich selbstständig.

Wie hoch ist der wöchentliche Zeitaufwand?

Nachhilfelehrer_Innen investieren 1-2 Stunden reine Nachhilfezeit und meist noch etwa eine halbe Stunde Vorbereitungszeit pro Woche. Wir unterstützen die Vorbereitung mit Lehrmaterialien und arbeiten Lehrkonzepte im Team aus.

Welche Voraussetzungen muss Ich mitbringen, um Nachhilfelehrer_In zu werden?

Motivation und Flexibilität sind für ein Ehrenamt wie bei E-Volve am wichtigsten. Außerdem solltest du fit im Unterrichtsstoff der 8.-10. Klasse sein und Englisch sprechen. Nachhilfe musst du noch nicht gegeben haben, du wirst schnell merken, die wesentlichen Kompetenzen lernst du direkt on-the-job. Wir unterstützen dich dabei indem wir dir einen Mentor beiseite stellen und das Team in Schulungen fortbilden.

Muss ich schon mal Nachhilfe gegeben haben?

Nein, den zu behandelnden Schulstoff (meist 8.-10. Klasse) solltest du aber beherrschen. Was den Unterricht angeht wirst du viel einfach durch ausprobieren lernen, um höchstmögliche Unterrichtsqualität zu bieten fördern wir dich dabei mit einem internen Mentoringprogramm und Schulungen von erfahrenen Pädagogen.

Entwicklungszusammenarbeit? Das scheitert doch eh an der Korruption!

Zwar haben in der Tat viele Entwicklungszusammenarbeitsprojekte mit Korruption zu kämpfen, doch für E-Volve ist das Risiko wohl eher gering. Primäres Ziel ist nicht der Geld-, sondern der Wissens-Transfer. Außerdem arbeiten wir auf lokaler Mikroebene mit viel persönlichem Kontakt. So versuchen wir sicherzustellen, dass es nicht zu Korruption in Zusammenhang mit E-Volve kommt.

Gibt es E-Volve nur in Göttingen?

Ja und Nein, als Bildungsinitiative sind wir global aktiv, da wir primär online agieren kann jeder und jede mitmachen - schreib uns einfach eine Mail! In Deutschland sind wir bisher als Hochschulgruppe an der Uni Göttingen organisiert, langfristig soll sich daraus ein Netzwerk an Hochschul- und Regionalgruppen in Europa entwickeln, dafür sind wir auf deine Unterstützung angewiesen. Hast du Lust E-Volve auch an deinem Wohnort umzusetzen? - Schreib uns!

Muss ich Studierende_r sein?

Nein, es ist egal ob du Studierende_r, Arbeitende_r oder Schüler_In bist. Wichtig ist, dass du motiviert bist, die Welt positiv zu gestalten!

Kann ich auch mitmachen, wenn ich nicht in Göttingen wohne?

Ja, die Nachhilfe findet online statt, also brauchst du nicht viel mehr als Internet und das passende Gerät. Schreib uns einfach und wir klären wir genau deine Mitarbeit bei E-Volve aussehen wird!

Welche Klassenstufen werden gefördert?

Das Konzept Online-Nachhilfe ist zwar prinzipiell offen für alle Klassenstufen, wir fokussieren und aktuell jedoch auf das Ende der Sekundarstufe I, also Klassen 8.-10. und die Sekundarstufe II. Das liegt primär daran, dass Online-Nachhilfe etwas Eigenständigkeit auf Seiten des Lernenden bedarf und gerade in diesen Klassenstufen viele Jugendliche die Schule abbrechen und stattdessen arbeiten gehen. Mit Nachhilfeunterricht hoffen wir, schulische Erfolgserlebnisse zu schaffen und so die Lernenden zu motivieren, einen Abschluss zu erringen.